• Zukunft Arbeit 4.0 – Die Highlights der Woche

    Ich war doch ein wenig erstaunt.

    In dieser Woche dachte ich immer wieder: Was geht ab?

    Der Wochenrückblick-zusammengefasst

    Es ist gerade so, als ob sich alle auf einmal verabredet haben, um über die Themen Arbeiten 4.0, digitale Transformation und New Way of Work zu berichten.

    Vielleicht pünktlich zur Messe „Zukunft Personal“ in Köln?

    Oder weil die Themen endlich mal deutlich, verständlich auf den Tisch gehören?

    Egal.

    Ich bin jedenfalls begeistert!

    In diesem Artikel habe ich für euch das Beste zur

    „Arbeitswelt der Zukunft“ aus 5 großartigen Beiträgen zusammengestellt. Alle in dieser Woche erschienen.

     

    Virtuell führen – Vertrauen siegt

    Meine geschätzte Kollegin Roswitha van der Mark hat in dieser Woche einen 3-Teiler zum Thema „Virtuell führen“ veröffentlicht. Die Bedeutung von Vertrauens-, Team- und Gesprächskultur in virtuellen Beziehungen steht dabei im Mittelpunkt ihrer tollen Themenreihe. Einfach mal´reinschauen.

     

    Was sind die zentralen Vorteile einer Führung auf Distanz?

    Ergänzend zu der Themenwelt „Virtuelle Führung“ gibt Katrin Koch in ihrem Blogbeitrag  „Vor- und Nachteile von Führung auf Distanz“ konkrete Antworten. Vor allem hilft es Kriterien herauszufinden, welche Skills eine Führungskraft mitbringen sollte, um ein wirklich guter virtueller Leader zu sein und welche Führungsaufgaben damit verbunden sind.

     

    New Work mit 20.000 Mitarbeitern

    Vielleicht kommt euch das bekannt vor: Ihr unterhaltet euch über New Work, Arbeit 4.0 und ähnliche Themen — und irgendwer sagt dann, dass das nicht funktionieren kann.

    Ehrlich? Das höre ich auch häufiger.

    Bastian Wilkat hat gemeinsam mit Angela Haas von der Swisscom darüber gesprochen, wie sich das Unternehmen zu einem „Human Centred Design“ – Unternehmen entwickelt.

    Das wirklich spannende Online-Interview möchte ich euch wirklich ans Herz legen. Mal ein echtes Beispiel, welche Potenziale New Work wirklich hat.

     

    Warum es sich lohnt, AUGENHÖHEwege zu unterstützen

    Ein wirklich großartiger Artikel von Sarah Biendarra, in dem sie sehr anschaulich über ein AUGENHÖHE-Camp berichtet. Mal ein praxisnaher Bericht darüber auf welche Herausforderungen Mitarbeiter und Unternehmen in der „neuen Arbeitswelt“ stoßen können. Mir hat dieser Beitrag besser zu verstehen gegeben, was sich hinter dem spannenden Konzept „AUGENHÖHE“ verbirgt und warum es sich lohnt, die Fortsetzung „AUGENHÖHEwege“ zu unterstützen. Aber lest doch selber:

     

    Aus dem Quark kommen mit agilen Methoden

    Svenja Hofert stellt in ihrem Blogbeitrag 6 agile Prinzipien vor, wie wir mit agilen Methoden berufliche Veränderungen herbeiführen können. Und aus dem Quark kommen. Agile Methoden sind ja nicht nur spannend für die eigene persönliche Veränderung, sondern sind auch für virtuelle Zusammenarbeit z.B. in Projekten sehr nützlich.

     

    Eine kleine Bitte noch: Wenn du selbst einen Artikel zu diesem Thema geschrieben oder gelesen hast, verlinkst du ihn bitte unten im Kommentar?